Nachrichten

Gegen pauschale Rentenbeiträge

Gegen pauschale Rentenbeiträge

Sächsische Künstlerinnen/Künstler:
Gegen pauschale Rentenbeiträge

Auf einer spontanen Demonstration am 21. Mai 2012 auf dem Leipziger Marktplatz protestierten sächsische Künstlerinnen und Künstler gegen eine Altersvorsorgepflicht, wie sie von der Bundesregierung derzeit geplant wird.

Demonstration in Leipzig am 21. Mai 2012 | Fachgruppe Bildende Kunst in verdi Ute Hartwig-Schulz Demonstration in Leipzig am 21. Mai 2012  – Vertreterinnen/Vertreter der ver.di-Fachgruppe Bildende Kunst, des Sächsischen Künstlerbundes, des BBK Leipzig und der GEDOK.

ver.di fordert:

  • Die »Riester Rente« muss auch für nicht gesetzlich versicherte Selbstständige geöffnet werden.
  • Wo möglich, müssen Selbstständige in betriebliche Sicherungssysteme (»Betriebsrenten«) einbezogen werden.
  • Langfristig müssen Auftraggeber, die selbst Unternehmen sind, an der Altersversorgung ihrer Auftragnehmer beteiligt werden (analog zum Arbeitgeberbeitrag bei der Rentenversicherung).
  • Langfristig sollen alle, auch Selbstständige, in die gesetzlichen Rentenversicherungssysteme einbezogen werden (Erwerbstätigenversicherung).

Weitere Informationen zum Thema hier bei Freie/Selbstständige.