Nachrichten

Ausstellung zum Krankenhausstreik

Ausstellung zum Krankenhausstreik

In der vergangenen Woche gab es mehrtägige Warnstreiks bei der Charité, Vivantes und ihren Tochterunternehmen. Die Krankenhausbeschäftigten fordern erträgliche Personalschlüssel, einen Tarifvertrag zur Entlastung in den Kliniken und den Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) in den Servicegesellschaften.

Die Beschäftigten brauchen die Solidarität aller Gewerkschaftsmitglieder und der Bevölkerung.

Die ver.di-MedienGalerie hat zu ihrer Unterstützung eine Ausstellung erstellt, die in 30 Fototafeln die aktuelle Auseinandersetzung zeigt und die Geschichte der Kämpfe für Entlastung, in Berlin und bundesweit. Zwölf kurze Ausschnitte aus Interviews mit Beschäftigten über ihre Alltagserfahrungen im Gesundheitswesen werden mit Fototafeln illustriert. Sie sind dem Buch von Klaus Dallmer »Markt zerfrisst Gesundheitswesen!« entnommen, der Autor ist zur Ausstellungseröffnung anwesend.

Plakattext ver.di Nicht der Streik sondern der Normalzustand gefährdet die Patienten


Zur Ausstellungseröffnung

am 2. September 2021 um 18:00 Uhr laden wir herzlich in die ver.di MedienGalerie ein.
Sie findet in Anwesenheit von Kolleginnen und Kollegen des Fachbereich Gesundheit von ver.di Berlin-Brandenburg statt.

Die Ausstellung wird vom 2. September bis zum 22. Oktober 2021 gezeigt.

ver.di-MedienGalerie

Eingang der Mediengalerie Berlin in der Dudenstraße | ver.di Fachgruppe Bildende Kunst
© ver.di

10965 Berlin, Dudenstraße 10
Anmeldung unter 030- 8866 5402

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag 14:00 – 19:00 Uhr

Die Corona Hygieneregeln, »Geimpft, genesen, getestet und vorherige Anmeldung!«, sind zu beachten.