Veranstaltungen

Düsseldorf braucht »Kultur für Alle«

14.10.2019 – 09.11.201940227 Düsseldorf, Bertha-von-Suttner-Platz 1, VHS

Düsseldorf braucht »Kultur für Alle«

Termin teilen per:
iCal

Mit der Ausstellung von Werken in ver.di organisierter Künstlerinnen und Künstler, räumt diese Schau mit einem Vorurteil auf, dass Gewerkschaft nur etwas für abhängig Beschäftigte sei. Der Fachbereich Medien, Kunst und Industrie stellt sich mit einem breiten Spektrum seiner Kulturschaffenden vor und unterstützt in allen Fragen der Selbstständigkeit.

Fachgruppe Bildende Kunst der ver.di NRW Jan Michaelis Kultur für Alle

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler
Die Bildenden Künstlerinnen sind vertreten von Birgit Reinhardt, die Kollagen zeigt, und von Maria Schütte, Brygida Wrobel-Kulik sowie Alexandra Klawitter.
Klaus Dohne und Jami (Jan Michaelis), der den Kunstbetrieb satirisch aufspießt, präsentieren im Rahmen der Ausstellung Karikaturen.
Karl-Heinz Schultze und Hans-Dieter Hey vom Medienpartner R-mediabase stellen ihre Fotografien aus. R-mediabase ist ein gemeinnütziger Medienverband, der sich auf die historische Arbeiterbewegung bezieht.

Die Ausstellung zeigt eine Werkschau der aktuellen Strömungen und ist eine Leistungsschau der gewerkschaftlich organisierten Künstlerinnen und Künstler der verschiedenen Genres. Dabei ist den Ausgestellten eigen, dass sie ihre Interessen organisieren und sie dazu Mitglied in ver.di sind.
Es dürfte für das Publikum eine interessante Entdeckung sein und dazu führen, die Forderungen der Künstler wahrzunehmen und zu verstehen, damit Kultur für Alle möglich wird und wahrnehmbar bleibt, wo sie es schon ist.

Wann | Wo
Die Ausstellung findet im Foyer und in der Eingangshalle der Volkshochschule Düsseldorf statt.
     Montag 14. Oktober 2019 bis Samstag 9. November 2019
     im Foyer der Volkshochschule VHS
     am Hauptbahnhof,
     40227 Düsseldorf, Bertha-von-Suttner-Platz 1
     während der Öffnungszeiten des Foyers

Finissage

  • Begrüßung und Eröffnung;
  • Erster Teil des Konzerts »Jazz Fusion« mit den Musikern René Lozynski (Bass) und Marcelo Rosa aus Brasilien (Gitarre);
  • Podiumsdiskussion zum Thema »Warum bedroht Armut die Kulturschaffenden?« mit Mareike Götzinger (Veranstaltungs- und Kulturmanagerin, freie Künstlerin), weitere angefragt,
    Moderiert von Herbert Becker (freier Journalist, Ressort Feuilleton, ehemaliger Buchhändler);
  • Lesung vom Gewinner des Literaturprojekts »Traumfabrik Deutschland« Salah Ali Ngab mit der Geschichte »Weil es keinen Zug gibt«;
  • Zweiter Teil des Konzerts »Jazz Fusion«.

Wann | Wo
     Mittwoch 6. November 2019, ab 18:00 Uhr
     im Saal 1 der Volkshochschule Düsseldorf
     am Hauptbahnhof,
     40227 Düsseldorf, Bertha-von-Suttner-Platz 1

Ab 19.00 Uhr findet ein Umtrunk statt, bei dem die Besucherinnen und Besucher mit den Kulturschaffenden ins Gespräch kommen könnten. Vor Ort bieten wir eine Mitgliedschaft in ver.di an und stehen für Fragen zur Verfügung.
Der Eintritt zur Abendveranstaltung ist frei.

Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.

Das Faltblatt ...

Fachgruppe Bildende Kunst der ver.di NRW
Foto/Grafik: ver.di | Krings
Fachgruppe Bildende Kunst der ver.di NRW
Foto/Grafik: ver.di | Krings

... zur Ausstellung und zur Finissage
kann als pdf-Datei hier geladen werden: