Nachrichten

Mitgliederversammlung 2016 der VG Bild-Kunst

Mitgliederversammlung 2016 der VG Bild-Kunst

Liebe Kolleginnen,
liebe Kollegen,

am 2. Juli 2016 findet die Mitgliederversammlung der Verwertungsgesellschaft (VG) Bild-Kunst in Bonn statt. Dieser Termin ist besonders wichtig, weil die Mitglieder dort den Verwaltungsrat und den Vorstand für die drei Berufsgruppenversammlungen sowie die Stiftungsbeiräte der Kultur- und Sozialwerke der VG Bild-Kunst für die nächsten drei Jahre neu wählen. Alle Mitglieder der VG Bild-Kunst können damit die Weichen für die Arbeit ihrer Verwertungsgesellschaft für die kommenden Jahre stellen und mitbestimmen, wie die verschiedenen Gremien und der Vorstand besetzt werden sollen.

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) vertritt die Interessen von Kreativen in allen Berufsgruppen (BGs), für die die VG Bild-Kunst Rechte wahr nimmt:

  • BG I Bildende Kunst
    bei ver.di organisiert in der entsprechenden Fachgruppe
  • BG II Fotografie, Design und angewandte Kunst
    bei ver.di organisiert in der Fachgruppe dju
  • BG III Filmproduktion
    bei ver.di organisiert in der Fachgruppe Rundfunk, Film und audiovisuelle Medien und dort in der ver.di FilmUnion
Logo der VG Bild-Kunst VG BILD-KUNST

Wir haben als mitgliederstärkste Organisation im Kreativbereich nicht nur die Verantwortung sondern auch die Kompetenz, die unterschiedlichen Belange unserer Mitglieder in den verschiedenen Berufsgruppen möglichst gut zu vertreten. Das können wir aber nur, wenn Du uns bzw. unseren Delegierten auch deine Stimme gibst. Entweder, indem Du selbst zur Mitgliederversammlung und zu den Berufsgruppenversammlungen am 2. Juli 2016 nach Bonn kommst und unsere Delegierten unterstützt und wählst – oder indem Du deine Stimmen vorab an ver.di überträgst. Keinesfalls solltest Du das Recht, für deine Interessen zu stimmen, verfallen lassen!

Warum nicht? Zunächst geht es bei der Arbeit der VG Bild-Kunst um die Verteilung der Urheberabgaben an die Anspruchsberechtigen. Noch davor steht der Einsatz der VG für gerechte und angemessene Vergütungen für Urheber/innen und Leistungsschutzberechtigte sowie die Erschließung neuer Erlösquellen in Zeiten der Digitalisierung! Deshalb sollten die richtigen Personen in deine Interessenvertretung gewählt und es sollte darauf geachtet werden, dass dabei ein ausgewogenes Verhältnis aller Anspruchsberechtigten in den Berufsgruppen gewahrt bleibt.

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
es ist wichtig, dass Du aktiv wirst: Damit ver.di-Vertreter auch in den kommenden drei Jahren in allen drei Berufsgruppen und im Verwaltungsrat deine Interessen vertreten können und damit unsere gewerkschaftliche Position und unser Sachverstand in die Arbeit der Berufsgruppen einfließen. Das ist umso wichtiger, weil die Grundlage der Verwertungsgesellschaft, das System der Privatkopievergütung, von der dafür in Anspruch genommenen Industrie in Frage gestellt wird. Diese Angriffe können nur von allen Berechtigten gemeinsam am besten abgewehrt werden.

ver.di steht auch in der VG Bild-Kunst für eine gemeinsame und solidarisch organisierte – und dadurch starke – Interessenvertretung und dabei für demokratische Willensbildungsprozesse, die das Wohl aller Berufsgruppen und darin zusammen arbeitenden Berufe zum Ziel haben.

Damit stehen wir gut da! Besser als Verbände, die Einzelinteressen gegen die Interessen anderer in Stellung bringen. Eine solche Politik halten wir für fatal, denn sie verschwendet Zeit und Kräfte, die wir dringend brauchen, um gemeinsam die Rechte der Kreativen zu stärken! Zu viel Zeit und zu viele Chancen sind in der Vergangenheit schon deswegen versäumt worden. Eine Stimme für ver.di-Vertreter erteilt einer solchen Politik die Absage.

Deswegen bitten wir Dich, entweder persönlich an der Mitgliedersammlung der VG Bild-Kunst teilzunehmen oder Deine Stimme auf ver.di zu übertragen.

Die Postkarte, mit der die Stimme übertragen werden kann und auf der alle aufgeführt werden, die übertragene Stimmen bündeln dürfen, darunter auch ver.di, bekommst Du in diesen Tagen zusammen mit der Einladung zur Mitgliederversammlung in Bonn von der VG Bild-Kunst per Post zugeschickt. Diese Postkarte mit der Stimmübertragung auf ver.di auszufüllen und abzusenden ist das einfachste für Dich.

Die Postkarte hast Du noch nicht erhalten oder findest sie nicht mehr?
Dann kannst Du auch das Formular, als pdf-Datei angefügt, für die Stimmenübertragung auf ver.di nutzen: Deinen Namen, Adresse und, wenn möglich, Deine Urhebernummer (steht auf jeder VG Bild-Kunst-Abrechnung) in der VG Bild-Kunst eintragen und nicht vergessen: persönlich unterschreiben.
Dann hast Du drei Möglichkeiten:

  • per Fax senden.
  • per e-Mail das Scan des ausgefüllten Formulars schicken.
  • oder mit der guten alten Post auf den Weg bringen.

Die derzeit von ver.di in den Verwaltungsrat der VG Bild-Kunst delegierten Mitglieder, von denen die ersten beiden zur Wiederwahl antreten, sind:

  • BG I: Lorenz Mueller Morenius,
    Bildender Künstler (e-Mail: morenius@aol.com)
  • BGII: Angelika Osthues,
    Fotografin (e-Mail: an-foto@t-online.de)
  • BG III: Valentin Döring
    wird für den Verwaltungsrat der VG Bild-Kunst als Stellvertreter kandidieren. Valentin ist damit Nachfolger von Wolfgang Schimmel, dem langjährigen Justiziar der ver.di und in der VG Bild-Kunst Stellevertreter für den Verwaltungsrat. Aus Altersgründen wird Wolfgang nicht mehr zur Wiederwahl antreten (e-Mail: valentin.doering@verdi.de)

Der derzeitige Vorsitzende der Berufsgruppe III und damit auch des Verwaltungsrates für die BG III Cay Wesnigk (Regisseur und Autor von Dokumentarfilmen und AG DOK Mitglied, e-Mail: cay@agdok.de) ist ebenfalls langjähriges ver.di-Mitglied und beteiligt sich in der größten Urheber-Gewerkschaft aktiv als Filmschaffender und Dokumentarfilmer in der Koordination Urheberrecht und anderen Arbeitsgruppen.

Bei Fragen bezüglich der VG Bild-Kunst, die nicht von der Internetseite www.bildkunst.de oder der Geschäftsstelle in Bonn direkt beantwortet werden können, sind Angelika und die Kollegen gerne per Mail für Euch erreichbar.

Danke für Deine Stimme und viele Grüße,

gez. Cornelia Haß
Bereichsleiterin Fachgruppe Medien und Publizistik in der ver.di-Bundesverwaltung

gez. Heinrich Bleicher-Nagelsmann
Bereichsleiter Kunst und Kultur in der ver.di-Bundesverwaltung

 

 

 

Wir bitten Dich, entweder persönlich an der Mitgliedersammlung der VG Bild-Kunst teilzunehmen oder Deine Stimme auf ver.di zu übertragen.

Das Formular zur Stimmenübertragung kann als pdf-Datei hier geladen werden.