Nachrichten

Ausschreibung: Gustav-Weidanz-Preis 2016

Ausschreibung: Gustav-Weidanz-Preis 2016

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle schreibt den Gustav-Weidanz-Preis für junge Bildhauerinnen und Bildhauer aus, die im weitesten Sinne figürlich arbeiten, wobei die unterschiedlichsten Materialien zur Anwendung kommen können.
Einsendeschluss ist der 1. September 2016.
 
Der Preis ist im Jahr 2016 mit 2.500 Euro dotiert. Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) verbinden mit der Preisvergabe eine Studio-Ausstellung des künstlerischen Werkes der Preisträgerin oder des Preisträgers. Teilnahmeberechtigt sind junge Bildhauerinnen und Bildhauer, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland und das 35. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.
 
Über die Preisvergabe entscheidet das Kuratorium der Stiftung. Junge Bildhauerinnen und Bildhauer können sich direkt bewerben. Darüber hinaus nimmt das Kuratorium gern auch Vorschläge von anderen Personen oder Institutionen entgegen. Die Nominierung der Preisträgerin / des Preisträgers erfolgt im Oktober 2016.
 
Die Preisverleihung findet voraussichtlich im März 2017 im Rahmen der Eröffnung der Preisträgerausstellung im Kunstmuseum Moritzburg in Halle statt. Die Preisträgerin oder der Preisträger erhält die Möglichkeit, vorab eine Arbeit in der Kunstgießerei Strassacker, Süßen, mit einer finanziellen Unterstützung von maximal 1.000 Euro zu realisieren. Außerdem ist eine Publikation zur Ausstellung vorgesehen.
 
Gustav Weidanz (1889–1970) leitete an der Burg Giebichenstein von 1916 bis 1959 die Fachklasse für Bildhauerei. Seiner testamentarischen Verfügung entsprechend vergibt die Gustav-Weidanz-Stiftung seit 1975 turnusmäßig einen Preis zur Förderung junger Bildhauerinnen und Bildhauer.
 
----------
Weitere Informationen zu den Bewerbungsunterlagen und Konditionen sowie die Ausschreibung als pdf-Datei auf der Internetseite zum Gustav-Weidanz-Preis 2016