Veranstaltungen

»Integrierte« künstlerische Gestaltung anstelle von Kunst am …

03.12.2016, 16:0050672 Köln, Hans-Böckler-Platz 1, DGB-Haus

»Integrierte« künstlerische Gestaltung anstelle von Kunst am Bau

Termin teilen per:
iCal

ver.di-Kunstgespräch 2016

Nach unserem ersten ver.di Kunstgespräch im Dezember 2015 mit Gérard A. Goodrow zum Thema Preisgestaltung in der bildenden Kunst führen wir diese Reihe nun mit Peter Busmann fort:

»Integrierte« künstlerische Gestaltung anstelle von Kunst am Bau –
Zusammenarbeit von Architekt und Künstler
Erfahrungsbericht und Diskussion mit Prof. Peter Busmann (Architekt u.a. von Museum Ludwig / Philharmonie Köln)

Termin | Ort
    
Sonnabend, 3. Dezember 2016, 16:00 Uhr
     DGB-Haus
     50672 Köln, Hans-Böckler-Platz 1
     Tagungsraum im Erdgeschoss-

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Peter Busmann hat mit vielen Künstlern zusammen gearbeitet, u.a. Dani Karavan (Heinrich-Böll-Platz, Köln), Barna von Sartory (Museum Ludwig und Philharmonie Köln, Musikhochschule Köln), Zbyszek Oksiuta (Begegnungsstätte Alte Synagoge, Wuppertal), Daniel Buren (von-der-Heydt-Museum, Wuppertal), Hugo Kukelhaus (Arbeitskreis Organismus und Technik).

Peter Busmann fordert, dass Architekten und Künstler von Beginn an zusammenarbeiten. In seinem Erfahrungsbericht wird auch die wichtige Rolle, die dem Auftraggeber zukommt, thematisiert.

Die Moderation übernimmt Ludger F. J. Schneider (Vorsitzender der Fachgruppe).

Das ver.di Kunstgespräch ist eine Veranstaltungsreihe der Fachgruppe Bildende Kunst in ver.di Köln / NRW-Süd.

Einladung

ver.di Fachgruppe Bildende Kunst Köln
Foto/Grafik:

Die Einladung
kann als pdf-Datei hier geladen werden.